SVIR – Schweizerische Vereinigung für Internationales Recht
SSDI – Société Suisse de Droit International

 

Jahresbericht 2003

Die Schweizerische Vereinigung für internationales Recht (SVIR) hat ihre Jahrestagung 2003 zum ersten Mal an der Universität Luzern durchgeführt. Thema war: "Gestaltungsspielräume im europäischen Wirtschaftsrecht: Koordination, Angleichung Vereinheitlichung / Marges de manœuvre dans le droit européen économique: coordination, harmonisation, unification". Die Tagung stand unter der Leitung der Professoren Daniel Girsberger und Andreas Furrer. Es referierten zum Thema "Haftpflicht der Anwälte bei internationalen Tätigkeiten" Dr. Oliver Sieg, Nörr Stiefenhofer Lutz, Düsseldorf (aus EU-Sicht) und Philippe Roten, Witherthur Assurances, Lausanne (aus Schweizer Sicht); zum Thema "Gesellschaftsrecht & Insolvenzrecht" Prof. Alexander Trunk, Universität Kiel (aus EU-Sicht) und Prof. Daniel Girsberger, Universität Luzern (aus Schweizer Sicht); zum Thema "Vertragsrecht (unter Einbezug von Verbraucherrecht und E-commerce)" Prof. Eva-Maria Kieninger, Universität Würzburg (aus EU-Sicht) und Prof. Andreas Furrer, Universität Luzern (aus Schweizer Sicht); zum Thema "Wirtschaftliche Aspekte Erb- und Ehegüterrecht" Prof. Kurt Siehr, Universität Zürich, Max-Planck-Institut Hamburg (aus EU-Sicht) und Prof. Andrea Bonomi, Universität Lausanne (aus Schweizer Sicht). Die abschliessende Panel-Diskussion leitete Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Reich, Dean of the Riga Graduate School of Law.

 

[Fenster schliessen]