SVIR – Schweizerische Vereinigung für Internationales Recht
SSDI – Société Suisse de Droit International

 

Jahresbericht 1997

Die Schweizerische Vereinigung für internationales Recht (SVIR) hat für das Jahr 1997 einen neuen Präsidenten gewählt. Herr Prof. François Knoepfler (Neuenburg) hat sich von diesem Amt, in dem er mehrere Jahre tätig war, zurückgezogen; er bleibt jedoch Mitglied der Vereinigung. Herr Prof. Walter Kälin (Bern) wurde als sein Nachfolger gewählt. Herr Prof. Luzius Caflisch (Genf) bleibt Vizepräsident.

Die wichtigste Tätigkeit der SVIR ist die Herausgabe der Schweizerischen Zeitschrift für Internationales und Europäisches Recht. Das Redaktionskomitee hat es erreicht, daraus eine Zeitschrift zu machen, deren Qualität sowohl innerhalb unserer Grenzen als auch im Ausland geschätzt wird. Dank der Subventionen der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) steht die Zeitschrift auch auf gesunden finanziellen Grundlagen.

Die zweite wichtige Aktivität der SVIR ist die Organisation der Tagung für Internationales Recht, die dieses Jahr an der Universität St. Gallen stattfand. Das Thema war "Übermässige und umstrittene extraterritoriale Geltungsansprüche / Revendications excessives et contestées de l'application extraterritoriale du droit national". Es wurden Fragen der Extraterritorialität im Zusammenhang mit dem GATT (Prof. P. Mavroidis), die "class-actions" (Prof. Dr. I. Romy) und die exzessive Gewährung von Gerichtsstandskompetenzen (Dr. St. Berti) behandelt.

 

[Fenster schliessen]